Spielsucht im Online Casino | Suchtgefahr frühzeitig erkennen

Spielsucht im Online Casino und Suchtgefahr frühzeitig erkennen. In diesem Beitrag erläutere ich einmal was Spielsucht ist und wie es zu Dieser kommen kann.

Jeder kennt das. Man hat Erfolg im Spiel und hofft das es immer so weitergeht. Das ist auch der Fall, wenn man mit einer sicheren Online Roulette Strategie, wie z.B mit Reziprokes Martingale System, Tag für Tag satte Gewinne einfährt. Nur die Frage ist natürlich immer die “ Wann höre ich rechtzeitig auf zu spielen“. Bin ich schon am Zocken oder tätige ich meine Einsätze mit einem kühlen Kopf.

Spielsucht im Online Casino

Um eine Spielsucht zu analysieren existieren 3 Stadien.

1. STADIUM – Abenteuer -und Gewinnphase

In dieser Phase gewinnen Spielende oft größere Beträge. Diese Erfahrung kann zur Illusion verleiten,dass der Gewinn unter Einfluss des eigenen intuitiven Handelns entsteht,anstatt aus reinem Zufall. Auftretende Verluste werden als Resultat erklärbarer äußerlicher Ursachen angesehen und meist beschönigt oder verharmlost. Bedenklich wird es dann,wenn Spielende kontinuierlich viel Geld ausgeben oder gar Darlehen aufnehmen um weiterspielen zu können. Alle aufgenommenen Kredite haben nur einen Zweck: wieder spielen zu können.

2. STADIUM – Die Verlustphase

Der nächste Schritt ist, dass die Spielenden nun meist ausschließlich geliehenes Geld einsetzen. Diese Darlehen bzw.Kredite werden soweit wie möglich verheimlicht.Allgemein beginnt in diesem Abschnitt die schleichende Distanzierung gegenüber der Familie und dem Freundeskreis. Der Weg in die Isolierung ist vorgezeichnet. Die Spielenden sind aber nach wie vor davon überzeugt, ihre Schuldensituation in den Griff zu bekommen. O-Ton.“ Sobald ich keine Schulden mehr habe,höre ich auf zu Spielen.“ Das ist eine typische Aussage und bezeichnend für den aktuellen Zustand.

Ausgewählte Online Casinos zum wirklich schnellen Geld verdienen mit Online Roulette

CASINOEinsatz ab 10CentBonusSoftwareDirekt Link
JA€10 Gratis und bis €250 BonusIGT, Netent, Wininteractive, Edict, YggdrasilDIREKT ZUM CASINO!
magic red casinoJA€500 + 100FreispieleNETENTCASINO BESUCHEN
JA€88 sofort GratisCassavaCASINO BESUCHEN!
ladbrokes casinoJA100% bis €500PlaytechCASINO BESUCHEN
casino lasvegasJA100% + 50 FreispielePlaytechCASINO BESUCHEN
JA€10 Gratis ohne Einzahlung
100% bis €500
NETENTCASINO BESUCHEN

 

3. STADIUM – Die Verzweiflungssphase

Letztendlich wir das Spielen zur Ganztagsbeschäftigung und zum alles beherrschenden Lebensinhalt. Der Verlust von Beziehungen,der Arbeit und der Anerkennung ist die Folge. Die Grenze vom problematischen zum süchtigen Spielen verläuft also fließend. Obwohl nicht jede Phase zwangsläufig in das nächste Stadium übergehen muss.

Welche Maßnahmen sind ihrerseite zwingend erforderlich einer möglichen Abhängigkeit vorzubeugen – Was können sie aktiv tun?

  • LEGEN SIE DEN BETRAG, DEN SIE ALS SPIELKAPTITAL EINSETZEN WOLLEN, VORHER FEST.
  • ZAHLEN SIE NICHT MEHR GELD AUF IHREM SPIELKONTO EIN ALS DIESEN BETRAG.
  • SETZEN SIE IM VORAUS, BEI WELCHEM GEWIN SIE DAS SPIEL BEENDEN.
  • SETZEN SIE IM VORAUS FEST, WIE HOCH IHR SPIELVERLUST SEIN DARF.
  • GEHEN SIE STETS KONZENTRIERT UND AUSGERUHT AN DEN SPIELTISCH.
  • LEGEN SIE ERHOLUNGSPAUSEN EIN.
  • SPIELEN SIE NIE UNTER STARKEM DROGEN-oder ALKOHOLEINFLUSS.

 

Hier habe ich für Euch einen Test mit dem ihr euren persönlichen Zustand in Bezug auf eine gewisse Abhängigkeit prüfen könnt. Dieser Fragebogen wurde zur Selbsteinschätzung von Sucht-Gefährdung wurde von den „Gambler Anonymous“,der größten weltweiten Selbsthilfeorganisation der Spielsüchtigen, entwickelt.

20 FRAGEN ZUR ANALYSE DES SPIELVERHALTENS

  1. Haben sie jemals ihre tägliche Arbeitsverpflichtung wegen des Spielens versäumt? JA/NEIN
  2. Führte ihr Spielen schon zu häuslichen Missstimmungen, zu Familienkrach? JA/NEIN
  3. Hat ihr Ruf durch das Spielen gelitten? JA/NEIN
  4. Verspüren sie nach dem Spiel manchmal Gewissensbisse? JA/NEIN
  5. Haben sie schon mit dem Vorsatz gespielt,den Gewinn zur Tilgung von Schulden zu verwenden oder damit andere finanzielle Probleme zu lösen? JA/NEIN
  6. Erfuhren ihr Zukunftspläne und ihre Leistungsfähigkeit durch das Spielen Einschränkungen? JA/NEIN
  7. Wollen sie jeweils einen Spiel-Verlust sofort zurückgewinnen? JA/NEIN
  8. Haben sie nach einem Spielgewinn den starken Drang,weiterzuspielen,um noch mehr zu gewinnen?JA/NEIN
  9. Verspielten sie schon oft ihren letzten Euro? JA/NEIN
  10. Haben sie sich jemals Geld geliehen um Spielen zu finanzieren?JA/NEIN
  11. Veräußerten sie jemals Teile ihres Vermögens um spielen zu können? JA/NEIN
  12. Verwenden sie nur widerstrebend „Spielkapital“ für tägliche Ausgaben? JA/NEIN
  13. Haben sie ihr Wohlergehen und das ihrer Familie durch das Spielen vernachlässigt? JA/NEIN
  14. Spielen sie immer länger,als sie eigentlich wollen? JA/NEIN
  15. Wollten sie schon Sorgen und Ärger mit dem Spielen vergessen machen? JA/NEIN
  16. Haben sie jemals auf ungesetzliche Weise ein Spiel finanziert oder an diese Möglichkeit gedacht? JA/NEIN
  17. Verursacht das Spielen bei Ihnen bereits Schlafstörungen? JA/NEIN
  18. Ensteht bei Ihnen nach Konflikten,Streitigkeiten und Frustrationen der starke Wunsch spielen zu müssen? JA/NEIN
  19. Kennen sie das Verlangen,anlässlich glücklicher Ereignisse in ihrem Leben „zur Feier des Tages“ ein paar Stunden spielen zu müssen. JA/NEIN
  20. Hatten sie jemals den Gedanken,dass sie mit dem Spielen ihre Existenz gefährden? JA/NEIN

Haben sie am Ende des Fragebogens mindestens 7 Fragen mit „JA“ beantwortet,dann sollten sie ihre Spielverhalten überdenken.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.